___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Der Tote

Ich sah es dort am Wegesrand,
ein Wesen dass ich nicht gekannt.
Das Leben ward ihm ausgehaucht.
Der Rest der Menschlichkeit verbraucht.

Was liess ihn von der Erde gehn?
Habt ihr sein Ende denn gesehn?
Habt den Menschen nicht gekannt
und seid still vorbei gerannt.

Wer wird ihm endlich Frieden geben?
Wer gibt ihm denn den letzten Segen?
Habt den Menschen nicht gekannt,
und seid still vorbei gerannt.

Ich sah es doch in diesem Land,
ein Steinhügel am Wegesrand.
Die Erde scheint noch frisch zu sein.
Das Skelett ist endlich rein.

Geritzt in einem flachen Stein,
Ist die Ruhe endlich sein.
Kelemvor hält hier jetzt wacht.
Ob sein Herz denn endlich lacht?

Doch,
Wer hat den Frieden ihm gegeben?
Wer gab ihm denn den letzten Segen?
Hat den Menschen nicht gekannt,
und ist nicht vorbei gerannt.

Ein Fremder starb am Wegesrand,
Ein Fremder gab ihm seine Hand.
Das Leid an diesem Orte weg,
ein Held mit Herz am richt`gen Fleck.

(c) Valandrya

17.12.07 21:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gedanken Auf vier Pfoten...

Ich Mehr... Verbunden...

Photographie...

Gedenkstätte Kontakt Archiv Abo

Designer Brushes
Gratis bloggen bei
myblog.de